Florida Panthers @ New York Rangers

Es war mal wieder an der Zeit, an meinem Vorsatz, aus jeder großen Sportart hier mindestens ein Spiel anzuschauen, zu arbeiten. Im März stand Eishockey auf dem Programm. Natürlich mal wieder mit deutscher Beteiligung. Marcel Goc trat den Weg von Florida nach NYC an. Und wie es der Zufall wollte, wurde er früher von einem meiner Kollegen trainiert, wodurch wir nach dem Spiel kurz die Möglichkeit hatten ihn zu treffen. Außerdem durfte einer unserer Schüler in der Halbzeitpause mitgespielt mit seinem Team aufs Eis.
Besonders gefallen haben mir unsere Plätze auf den Barhockern 🙂

 Die Minis auf dem Eis

Herbert in NYC!

Am 26.02. hat Herbert Grönemeyer sein New York-Debut gegeben. Da durfte eine Delegation der Deutschen Schule natürlich nicht fehlen! Wir waren in reichhaltiger deutscher Gesellschaft, aber der ein oder andere Amerikaner hatte sich doch auch zum Irving Plaza verirrt. Herbert hat seine englische CD vorgestellt, zu späterer Stunde mischte sich dann aber doch der ein oder andere deutsche Text dazu. Mein persönliches Highlight war natürlich, das Steigerlied und Bochum live in NYC zu hören. Es wurde angedeutet, dass im Herbst eventuell eine kleine Clubtour in den USA folgen soll. Ich bin dafür!

 

I ski Colorado

Dank der Winterferien im Februar konnte ich mir einen langgehegten Traum erfüllen und zum Ski fahren in die Rocky Mountains fliegen. Wir haben in Breckenridge, einem alten Goldgräberort, etwas abseits der großen Skiorte Vail und Beaver Creek, unser Lager aufgeschlagen. Da ich meinen Flieger verpasst habe, kamen wir mit einem halben Tag Verspätung an und es ging sofort auf die Piste. Breckenridge selbst hat ein kleines aber feines Skigebiet. Die Pisten reißen einen nicht vom Hocker, aber die Wege abseits der Pisten sind traumhaft. Zumal wir am ersten Tag traumhafte Schneebedingungen hatten.

Innerhalb der Woche hat es aber natürlich auch nach Vail und Beaver Creek verschlagen. Die Back Bowls sind klasse und ich bin nun völlig angefixt vom Fahren jenseits der Pisten. Die Weltcupabfahrt in Beaver Creek war ein Kampf, aber ich habe sie gemeistert! Wenn auch in einer nicht ganz weltmeisterlichen Zeit so doch ohne Blessuren!

Fireside Inn – Unsere Pension

 

Am Wegesrand

Die Back Bowls von Vail!
…oder sind wir doch in Österreich gelandet?
Bird of Prey – Weltcupabfahrt
Skifahren in Breckenridge
Bis zum nächsten Jahr!


New York City Ballett

Eine meiner Schülerinnen hatte die Ehre gemeinsam mit dem New York City Ballett „The Sleeping Beauty“ im Lincoln Center aufzuführen. Und ich hatte die Ehre, mir die tolle Inszenierung anzuschauen und habe es dann auch endlich mal ins Lincoln Center geschafft. Ein beeindruckender Bau!

Schneesturm Nemo

Die nächste „Naturkatastrophe ließ auch nicht lange auf sich warten. Schneesturm Nemo stand passend in den Startlöchern, so dass ich nach dem Wieverfastelovend in der Loreley erstmal gescheit ausschlafen konnte. Abends konnte ich dann praktischerweise direkt vor der Haustür die Ski auspacken.

Der nächste Morgen begann dann mit Schneeschippen und Schneemann bauen. Erkenntnis des Tages: Die anderen Häuser scheinen doch bewohnt zu sein und wir haben dann doch endlich mal eine Reihe unserer Nachbarn zu Gesicht bekommen beim gemeinsamen Schneeschippen.