Die letzten Worte

Mit diesen großartigen Eindrücken verabschiede ich mich nach drei Jahren von den USA. Die Zeit war aufregend, anstrengend, augenöffnend, abwechslungsreich und prägend. Der Abschied fällt wahnsinnig schwer, denn es bedeutet viele liebgewonnene Menschen hier zu lassen, einen Lebensabschnitt bewusst hinter sich zu lassen und wieder von neu zu beginnen. Ein großer Dank an alle, die mein Leben in den USA geprägt und bereichert haben!

Ein großer Dank auch an meine lieben ehemaligen Kollegen der Wilhelm-Busch-Schule aus Ratingen, die mir diesen Blog als Abschiedsgeschenk einrichteten. Auch wenn ich es zwischendurch durchaus mal verflucht habe, da die Pflege doch recht zeitaufwändig ist, so bin ich nun doch sehr stolz darauf, bis zum Ende mehr durchgehalten zu haben, denn dadurch ist eine tolle Erinnerung an meine Zeit in den USA und die vielen Reisen entstanden.

Da ich mich mittlerweile wieder in Deutschland befinde und das Abenteuer USA erstmal beendet ist, kommt auch dieser Blog nun zum Ende. Aber wer weiß, vielleicht heißt es ja irgendwann…

Fortsetzung folgt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × fünf =